Günther Grass, warnt kurz vor Tod in Interview „Die grossen Probleme der Welt werden ignoriert“, „Überbevölkerung, Klimawandel“

Grass hat 2012 durch ein unisraelisches Gedicht in den Massenmedien von sich reden gemacht. Ich habe ihn damals in der Beweiskette auf der Startseite als VIP, der sich gegen den Zionismus ausspricht, aufgenommen. Wurde Grass ermordet, ich weiss es nicht, jedenfalls hat er vor seinem Tod ein Interview gegegeben in dem er die Weltverwüstung kritisierte. Als ich ihn in die Liste aufnahm lebte er noch. Hier hat er noch die israelische Armee mit  der Stasi verglichen. Starb an einer dubiosen Infektion, was für eine sagen sie nicht in den Massenmedien. Er hat sich auf Messers Schneide begeben! Er hat noch so lebendig ausgesehen, jetzt ist er einfach tot!

Günter Grass warnte vor einem «dritten grossen Krieg»

In einem Interview mit einer spanischen Zeitung warnte der kürzlich verstorbene Schriftsteller vor dem Dritten Weltkrieg. Denn die grossen Probleme der Welt würden ignoriert werden, so Grass.

«Wir steuern auf den dritten grossen Krieg zu»: Günter Grass in Göttingen. (Archivbild)

«Wir steuern auf den dritten grossen Krieg zu»: Günter Grass in Göttingen. (Archivbild)

Günter Grass hat sich bis kurz vor seinem Tod grosse Sorgen um die Zukunft der Menschheit gemacht. «Wir steuern auf den dritten grossen Krieg zu», sagte der Literaturnobelpreisträger in einem Interview der spanischen Zeitung «El País», das nach Angaben des Blattes am 21. März in Lübeck geführt und heute erstmals veröffentlicht wurde.

«Es gibt überall Krieg. Wir laufen Gefahr, dieselben Fehler wie früher zu machen. Ohne es zu merken, als wären wir Schlafwandler, können wir in einen neuen Weltkrieg gehen.»Günter Grass

Neben den vielen politischen Konflikten beklagte Grass im Gespräch auch «das soziale Elend überall auf der Welt» sowie die Probleme der Überbevölkerung und des Klimawandels, «deren Folgen gar nicht beachtet werden». «Es gibt ein Treffen nach dem anderen, aber die Problematik bleibt bestehen: Es wird nichts getan», meinte er.

Der Autor des Romans «Die Blechtrommel» war am Montagmorgen im Alter von 87 Jahren in einem Lübecker Krankenhaus gestorben. (pst/sda)

Advertisements

Die verdammten Dreckschristen stellen die Chemtrails nur an Ostern und Weihnachten ein

Wir hatten Chemtrails von Oktober durchgehend bis April. Die einzigen Tage in denen sie sie eingestellt haben waren Weihnachten und jetzt Ostern jeweils für 2-3 Tage.

Chemtrails: Weltweit Hitzerekord – USA Kälterekord

Amerikaner sprühen weltweit Chemtrails nur in den USA nicht. Während sie mit den Chemtrails den Nordpol schmelzen sind in den USA Minustemperaturen.

The Only Place It Was Cold This Winter Was The East Coast Of The United States

Posted on March 18, 2015 at 2:06 pm Updated: March 19, 2015 at 10:20 am

The Only Place It Was Cold This Winter Was The East Coast Of The United States

201412-201502

If you live on the East Coast of the United States, the National Oceanic and Atmospheric Administration has just released some statistics that may surprise you:

    • Globally, this has been the hottest winter on record, topping the previous record (2007) by 0.05°F.
    • This was “the 19th warmest winter for the contiguous US.”
    • Globally it’s easily been the hottest start to any year (January-February), beating the previous records (2002, 2007) by 0.07°F.
    • This was the second warmest February globally, and “slightly below” the 20th-century average in the contiguous U.S.
        Note: For NOAA, winter is the “meteorological winter” (December 2014 to February 2015).

As the NOAA map above shows, other than the “cooler than average” northeast, this winter has been “warmer than average” and “much warmer than average” and “record warmest” over every other land area in the world.

In particular, many Western states saw their hottest winter on record — which is not a surprise if you live in drought-stricken California or its neighbors:

Winter15US-638x466

Where this winter ranks (by state) in the 120-year NOAA record. A “120” means it was the hottest winter on record for that state.

Now entering its fourth year, the drought in California is so bad that NASA senior water scientist Jay Famiglietti warned that “the state has only about one year of water supply left in its reservoirs, and our strategic backup supply, groundwater, is rapidly disappearing.” Global warming-driven record heat has made this the worst California drought in 1200 years, as scientists explained in December.

The Earth keeps setting the record for the hottest 12 months in the surface temperature record, as we reported Saturday. NOAA’s global data show we’ve started this year at a record pace — and early indications are that March will be warm globally — so we are on track for what is likely to be the hottest calendar year on record.

Juden schmelzen Nordpol mit Chemtrails

Die Christen und Juden, die unsere Regierungen „sind“, sprühen den ganzen Winter ununterbrochen Chemtrails über ganz Nordeuropa bis zum Pol. Sie tun es um die Wirkung ihres „Klimawandels“ / Weltverwüstung zu verstärken und um so gezielt und absichtlich den Nordpol zu schmelzen. Ihr Ziel ist es die Lebewesen der Arktis zu ersäufen. Die Arktis ist ein intaktes Ökosystem, dass die Christen und Juden jetzt ausrotten wollen und das ist ihr Vorgehen. Erst ersäufen sie alle Lebewesen durch diese geplante und absichtliche Schmelzung des Nordpols, dann ermorden sie alle Wasserlebewesen durch einige Ölpesten. Niemand kümmert sich einen Scheissdreck. Im Winter wächst das Eis im Sommer schmilzt es. Im Winter erreichen sie durch Chemtrails eine Erwärmung im Sommer eine Abkühlung. Deswegen sprühen die Pedos nur im Winter. Wenn sie es über längere Zeit machen, und das tun sie jetzt schon seit Jahren, erreichen sie, dass das Polareis komplett abschmilzt. Mittlerweile verbreiten sie etwas in den Nachrichten, dass dann der Pol in einigen Jahrzehnten im Sommer eisfrei sein „wird“. Nicht dass die Leute noch überrascht sind… Dass die Juden alle Landlebewesen der Arktis durch ihre behinderte Aktion auf einen Schlag ausgelöscht haben…

So das wars dann mit der Kältephase, Hauptsache ihr hattet schöne weisse Weihnachten, die anderen Lebensformen verrecken halt alle.

patent_deesSo das wars dann mit der Kältephase, Hauptsache ihr hattet schöne weisse Weihnachten, jetzt gibts nach nur einer Woche chemtrailsfrei wieder durchgehend Chemtrails. Die anderen Lebensformen verrecken halt alle, was kümmerts euch deswegen seid ihr ja Christen und Juden.

Die Rothschilds und versteckten Monarchen haben euch eine schöne weisse Weihnacht beschert, jetzt wird wieder alles ausgerottet und Chemtrails drüber und niemand kümmert es einen Scheissdreck. Wie lieb von ihnen, findet ihr nicht?  Zum Geburtstag des lieben Jesus wird die Ausrottung jeweils kurz eingestellt, dann geht es wieder weiter und das alles hat natürlich rein gar nichts mit dem Christentum zu tun, dass hier zwecks Apokalypse alles ausgerottet wird und der Papst und die Rothschilds sind selbstverständlich alles Satanisten und nicht Oberhaupt der Monotheisten und Stimme Gottes. Oder noch besser sie sind das Biest und das Tier und die Tiere und Pflanzen sind noch selbst verantwortlich für ihre eigenen Ausrottung! Wir schieben die Schuld einfach auf die Tiere und Pflanzen genial!

Deswegen ist es ja auch gut, dass ihr alle Christentum und Judentum unterstützt und ihr ermöglicht dadurch gar nicht diese weltweite Ausrottung von jedem lebending Ding und ihr seid natürlich auch total unschuldig und sonst Satanisten oder sowas! Halleluja!

Wie lieb von den Christen und Juden die Chemtrails an Weihnachten für eine ganze Woche auszusetzen

Ja bedankt euch alle recht lieb bei den Rothschilds, Charles, dem Papst und Konsorten für die weisse Weihnacht! Vorher haben sie zwar im heissesten Jahr in der Geschichte der Menschheit 2014 noch im Winter ununterbrochen Chemtrails gesprüht und verhindert, dass es gefriert. Aber zu Weihnachten, ja da ist der liebe Gott barmherzig! Für die lieben Kinderchen! Sofort fallen die Temperaturen unter null, es gibt sogar Schnee. Wie lieb von der Christen und Juden Elite nicht?

Bei den kalten Temperaturen und dem schönen Schnee zum Jahresende macht das ja fast vergessen, dass 2014 das heisseste Jahr in der Geschichte der Menschheit war und die christen seit Jahren den ganzen Winter hindurch Chemtrails sprühen und verhindern, dass die Temperturen sinken.

Chemtrails: Jüdisch-christliche Regierung verhindert im heissesten Jahr 2014 noch, dass es im Winter gefriert

o-CLIMATE-CHANGE-900Trotzdem, dass 2014 das heisseste Jahr in der Geschichte der Menschheit ist sprühen die jüdischchristlichen Regierungen noch Chemtrails und verhindern so, dass es gefriert. Sie tun es den ganzen Winter durch. Chemtrails im Winter im Norden, bei langen Nächten verhindern, dass es runterkühlt. Wir brauchen jetzt einige klare Nächte und schon würden die Temperaturen um 10-20 Grad fallen und es wäre -10 Grad. Genau das verhindern die Christen und Juden der Regierungen, die kleinen Kinderficker und Kindermörder, in dem sie den ganzen Winter durch ihre Chemtrails sprühen, das wird wie gesagt so lange weitergehen, wie die Dreckschristen und Juden mit ihrer Schattenregierung, einem Pedofilenring, an der Macht sind. So lange bis hier nichts mehr lebendig ist oder sie entfernt werden, ganz einfach. Die Entfernung würde besser schnell geschehen und es würde besser ganzheitlich und für immer sein. Das Christentum und Judentum und der Monotheismus und diese Form der gefälschten Religion des Geldes und Materialismus und der Kinderfickerei muss komplett vernichtet werden und es muss sichergestellt werden, dass sie nie wieder zurückkehrt. Wenn die Chance besteht das Christentum, die europäischen Monarchien, Papsttum usw zu beseitigen muss es für immer geschehen.

Die pedofilen Christen der Regierung haben mit den pedofilen Christen der Ölindustrie einen Vertrag abgeschlossen, dass sie die Arktis verpesten und dort alles ausrotten. Ob das Jahr extrem heiss was, ist doch denen egal. Diese Klone haben kein Gewissen. Das ist ja alles nur gut für die Christen und Juden, Apokalypse und Hölle auf Erden wie von ihnen vorausgesagt und geplant.