Kategorie: Humanexperimente

Pedofile Inquisition laesst sich nur mit brutalster Gewalt stoppen

Der Vatikan ist nur mit Gewalt zu stoppen. Was glaubt ihr wenn etwas die Menschheit seit 2000 Jahren foltert, wird es einfach
so aufhoeren nur weil ihr lieb fragt.

Keine Demonstration wird den Vatikan stoppen. Die einzige Sprache die sie verstehen ist Terror, Folter und Gewalt. Dieser Zeitungsartikel schreibt, dass die schwedische Regierung herausgefunden hat, dass die Psychopharmaka und Medikation der Bevoelkerung die Kriminalitaetsrate senkt (ist ja klar, die koennen sich kaum mehr bewegen, keinen klaren gedanken mehr fassen und immer die Angst im Nacken wieder fuer eine Kleinigkeit weggesperrt zu werden). Ja was glaubt ihr was das heisst. Wenn nicht mit Terror geantwortet wird gehen die jetzt davon aus, dass ihre Psychopharmaka wirksam sind und werden ihre Programme infolgedessen noch verstaerken. Das heisst IHR MUESST jetzt mit Gewalt, Terror, Kriminalitaet antworten und zwar so fest wie es nur geht wenn ihr nicht vermehrt gefoltert und prophylaktisch weggesperrt und mit Psychopharmaka abgetoetet werden wollt.

Wenn wir sie jetzt nicht mit voller Brutalitaet angreifen meinen sie ihre Strategie sei wirksam.

Antipsychotika senken Kriminalitätsrate

Donnerstag, 8. Mai 2014

Oxford – Psychiatrische Patienten werden in den Zeiten, in denen sie antipsychotische Medikamente wie Clozapin oder Risperidon einnehmen, nur etwa halb so häufig straffällig wie in medikationsfreien Zeiten. Dies geht aus einer Analyse schwedischer Patienten- und Strafregister im Lancet (2014; doi: 10.1016/S0140-6736(14)60379-2) hervor. Auch die Einnahme von Stimmungsstabilisatoren wie Lithium oder Carbamazepin hatte eine präventive Wirkung, die allerdings schwächer ausfiel und nur bei Patienten mit bipolaren Störungen nachweisbar war.

Patienten mit Psychosen geraten nicht selten mit dem Gesetz in Konflikt. Auslöser sind häufig Gewalttätigkeiten gegen andere Menschen. Besonders ausgeprägt ist das Problem in US-Innenstädten, wo einer früheren Studie zufolge nicht weniger als 28 Prozent der Patienten im ersten Jahr nach der Entlassung aus einer psychiatrischen Klinik wegen Gewalttätigkeiten verurteilt wurden.

Auch in Schweden wurden 6,5 Prozent der 40.937 Männer, denen in den Jahren 2006 und 2009 Antipsychotika oder Stimmungsstabilisatoren verschrieben wurden, im gleichen Zeitraum wegen Gewalttaten verurteilt. Dazu gehörten Mord, Angriffe, Raubüberfälle, Brandstiftung, sexuelle Übergriffe, Drohungen oder Einschüchterungen. Bei den 41.710 Frauen, denen während der gleichen Zeit Antipsychotika oder Stimmungsstabilisatoren verschrieben wurden, betrug die Kriminalitätsrate zwar nur 1,6 Prozent, sie dürfte aber ebenfalls über dem Bevölkerungsdurchschnitt gelegen haben.

Durch einen Abgleich der Medikamentenverordnungen mit den Kriminalitätsstatistiken des Landes (der durch die einheitlichen Identifikationsnummern der Einwohner in allen Registern leicht möglich ist) konnte ein Forscherteam um Seena Fazel von der Universität Oxford ermitteln, dass Patienten, die ihre Rezepte eingelöst hatten, zu zwei Dritteln seltener straffällig wurden (Hazard Ratio HR 0,36; 95-Prozent-Konfidenzintervall 0,34–0,39). Der Effekt war sowohl bei den Stimmungsstabilisatoren (HR 0,32; 0,28-0,35) als auch bei den Antipsychotika (0,60; 0,54-0,65) signifikant – hier vor allem bei Clozapin (HR 0,10; 0,05-0,19), das bei therapieresistenten Psychosen eingesetzt wird.

Um mögliche Verzerrungen auszuschließen, verglich Fazel auch die Kriminalitätsrate bei einzelnen Patienten in den Phasen, in denen sie die Rezepte eingelöst hatten, mit denen, in denen sie die Therapie verweigert hatten: Auch diese Analyse zeigt, dass während der Einnahme der Medikamente (genauer der Rezeptierung) die Kriminalitäts­rate vermindert war. Die Reduktion war jedoch schwächer. Sie betrug bei Antipsychotika 45 Prozent (HR 0,55; 0,47-0,64), bei Clozapin 47 Prozent (HR 0,53; 0,16-1,74) und bei Stimmungsstabilisatoren 24 Prozent (HR 0,76; 0,62-0,93).

Die Einnahme der Medikamente senkte auch die Zahl der Drogendelikte und der weniger schweren Taten, die nicht zu einer Inhaftierung führten. Eine Wirkung war bei Patienten mit Schizophrenie (allerdings nur für die Antipsychotika) und bipolarer Störung (hier für beide Medikamentengruppen) nachweisbar.

Die Kombination von Antipsychotika und Stimmungsstabilisatoren hat die Wirkung nicht verstärkt. Die Verordnung von Depot-Präparaten könnte dagegen eine günstige Wirkung haben. In der Pressemitteilung des Lancet meinen die Autoren, dass Gewalttaten von Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen durch die Einnahme der Medikamente zu einem großen Anteil vermieden werden können. © rme/aerzteblatt.de

http://wiww.aerzteblatt.de/nachrichten/58592/Antipsychotika-senken-Kriminalitaetsrate

Die Chemtrails kommen von Christen und den Juden Regierungen USA, Vatikan und Israel

Die Chemtrails werden von der amerikanischen Regierung eingesetzt um „die klimatische Situation in den USA abzusichern“. Die Amerikaner sehen das als Verteidigung der nationalen Sicherheit und befinden sich im Krieg mit dem Klima.

Solange die amerikanichen Regierungen existieren wird die Welt flaechendeckend mit Chemtrails abgetoetet. Dies wird so lange dauern bis entweder alles Leben auf der Erde vernichtet ist oder bis die westlichen Regierungen entfernt sind.

Andere Laender die nicht ueber die Mittel und Dummheit der Amerikaner und Juden verfuegen, werden von den Chemtrails und der Katastrophe hart getroffen, wie zb die Philippinen, dafuer kriegen die Amerikaner jeweils als weltweit einzige 3 Meter Schnee, Minustemperaturen gibts in Palestina nicht aber am Nordpol usw. Wir muessen uns mit einem chemtrailsfreien Monat im Jahr zufrieden geben und die Eisbaeren und der Rest von dem Vieh ersaufen halt alle, aber wehe man spricht es oeffentlich aus, dann gehts gleich ab in die Todeslager. Dann doch lieber ersaufen.

Die Chemtrails werden nur im Norden gesprueht weil sie im Sueden eh schon alles verwuestet haben. In diesen Waldgebieten hat es tausendfach hoehere Dichte von Spezies und Lebewesen als in den Wuesten der Juden. So koennen sie am meisten Lebewesen toeten. Dies ist auch ein Grund wieso die Judenchristen weltweit von Nordpol bis Sahel Wueste tagtaeglich Chemtrails sprayen. Diese Wolken die wir 24/7 haben sind nicht Wolken sondern eine neue Art Chemtrails, die man nicht mehr von blossem Auge erkennen kann und dieser Zustand hael jetzt an. Dies geschieht alles nur wegen und durch die judeochristliche Partei. Das wuerde uebrigens von einem Highlander Film schon in den achtziger Jahren thematisiert, weil es damals schon geplant wurde von den Juden die auch diesen Film gemacht haben.

Die Pharmaindustrie ist das Christentum

Der Link Christentum – Pharmaindustrie

Die Psychiatrie ist die Inquisition. Die Inquision ist eine Folterbehoerde der Christen um alle Menschen zu zwingen christlich zu werden und zu tun was die Christen sagen. Damit man seine Gefuehle und Gedanken entfernt. Das ist also der Link zwischen Christentum und Pharmaindustrie. Die Christen und der Papst machen schon sehr lange alle ihre kriminelle Aktivitaet nicht meht direkt unter dem Namen Christentum, sondern sie tarnen sich als Privatwirtschaft. So kann niemand angeklagt werden, die Firmen sind keine Personen und die Inhaber und Chefs sind nicht haftbar fuer was sie unter dem Mantel der Firmen tun. Dies ist auch ein sehr starker Hinweis, Beweis, dass das Christentum und der Monotheismus direkt verantwortlich ist fuer diese groesste Scheusslichkeit unter Menschen.

Psychiatry and Inquisition – Is There Life Before Death – András Feld

watch?v=2rqTreYYcHs

http://edmund.ch

http://www.demokratie.ch.vu/

Psychiatry: An industry of death

watch?v=scZAWmDkWpU

Psychiatry: The Marketing of Madness: Are We All Insane?

watch?v=vxdxZkzQDgQ

Wer nicht luegt wird vogelfrei, Rechte und Linke profitieren gegenseitig von einander

Rechte wie Linke kuemmern sich nur darum die andere Partei zu schaedigen. Es ist erdacht, dass sollte irgendjemand es wagen nicht zu luegen wird er sogleich von beiden Parteien zu Tode gefoltert. Das heisst fuer diese Person man wird im eigenen Land zum Staatsfeind und vogelfrei, Militaer und Geheimdienste werden auf sie angesetzt es wird keine Instanz geben, die die Person auch nur annaehernd in Schutz nimmt. Regierungen, Religion und alle moeglichen Parteien werden die Person dann bestenfalls ausgrenzen und als Expermentierfeld verwenden. Inquisition und Industrie koennen dann alles tun was sie immer wollen. Rechte und Linke sind beide der Industrie und dem Monopol Monotheismus hoerig, sie sind beide Faschisten. Sie braeuchten nur ein einziges Wort zu sagen und alles wuerde auffliegen, sie tun es bewusst nicht. Beide Parteien sind im vollen Bewusstsein ueber diese Vorgaenge und wissen, dass sie gegenseitig voneinander profitieren, dass es zur Unterdrueckung der Interessen des Volkes geschieht. Sie tun es damit das groesste Geheimnis, nicht ans Licht kommt, dass dies alles nur zum Schutz des Monotheismus und wegen der daraus resultierenden Zerstoerung der Natur geschieht.

Chemtrails zur Bekaempfung der Verschmutzung, Munter drauf los es war ja ein Monat gefrohren am Nordpol

Also, es war jetzt exakt ein Monat gefrohren auf der Hoehe Stockholm. Jetzt kommen, exakt nach nur 30 Tagen Unterlassung, die Christentrails wieder . Dann ist halt wieder Tauwetter… am Polarkreis. Dann wars das mit dem Winter. Die Mafia braucht den Winter nicht und die Juden sind ein Verwuestungsvolk. Vielen Dank Europa! Fuer eur super Engagement und eure super Staatenfuehrung und diese genialen Konzepte, fuer euereins durchaus gewinnbringend, nicht wahr?

Also es war diesen Winter bis in den Januar Hochsommer und Linke wie Rechte (Gruene muss man ja nicht erwaehnen) begruessen das Sprayen von noch mehr Christenundjudentrails. Ist klar, solange der Nordpol nicht verwuestet muesst ihr doch nicht mit den Chemtrails aufhoeren! Wenn die Temperaturen  in Tromsoe so um die ‚Wueste von Gobi‘ Temperatur sind ueberlegt ihr dann einen Strategiewechsel! Nuklearmuell  ins Polareis  verfrachten oder was macht noch mehr Schaden?

Unsere Todeslager – Millionen werden mit übelsten Mitteln hingerichtet

In unseren sauberen Nationen werden zehntausende Menschen jaehrlich mit uebelsten Mitteln hingerichtet. Und sie tun das mit kleinen Kindern. Die Informationen in diesen Links stammen von einem Anwalt, der Leute aus der Psychiatrie befreit. Dies sind Informationen aus erster Hand ueber die Inquisition, unsere Todeslager und unseren sauberen Regierungen. Bitte helfen sie mit diese Informationen unter die Leute zu bringen, es ist gibt so viel Schund  und das wichtige wird uebersehen. Also bitte verteilen sie diese Links.
http://www.demokratie.ch.vu/
http://edmund.ch/

Die erstaunlichen Parallelen zwischen Inquisition und Zwangspsychiatrie

Abgeschafft ist – im Gegensatz zur Inquisition – der Scheiterhaufen. Allerdings gibt es bedeutend mehr Tote in den psychiatrischen Anstalten, als früher Ketzer verbrannt worden sind. Die Selbstmordrate in den Anstalten und nach solchen Aufenthalten ist bis zu 100-fach höher als bei der „Normal“-Bevölkerung. Die demütigenden Prozeduren – überfallsmässiger Abtransport in die Anstalt, im Falle des Widerstands mit Polizeigewalt und in Handschellen; die Zwangsmedikation, vorab das „Herunterspritzen“ und die Drohungen damit; die Suspendierung praktisch sämtlicher Menschenrechte – lassen den Tod häufig als das kleinere übel erscheinen.

Inquisition und Zwangspsychiatrie kannten bzw. kennen beide die sog. Verdachtsstrafe. Sie bedeutet, dass es keiner Beweise, sondern des blossen Verdachts der Ketzerei bzw. der Geisteskrankheit bedurfte und bedarf, um die vorgesehenen Sanktionen auszulösen. Eine Denunziation rief die Organe der Inquisition auf den Plan. Heute genügt ein Anruf bei einem Psychiater, um einen lästigen Menschen loszuwerden.

Die Zwangspsychiatrie geht sogar noch einen Schritt weiter, als die Inquisition. Um die letzte Jahrhundertwende herum ist das Prinzip der Eugenik entwickelt worden. „Geisteskranke“ dürfen sich nicht mehr fortpflanzen. Wer in einer Anstalt landet, kann faktisch keine Kinder zeugen. Die aufgezwungenen Gifte machen impotent. Psychiatrische Diagnosen stigmatisieren und behindern die Etikettierten massiv bei der Partnersuche.

Seit Mitte des letzten Jahrhunderts hat sich eingebürgert, in die psychiatrischen Anstalten versenkte Menschen mit heimtückischen Nervengiften vollzustopfen. Wer die Einnahme verweigert, wird von Aufgeboten von bis zu einem Dutzend Pflegern niedergerungen und es wird ihm die chemische Substanz mittels einer Injektionsnadel in den Körper gepumpt. Fragt man Menschen, welche ihrer Freiheit sowohl in einem Zuchthaus als auch in einer psychiatrischen Anstalt beraubt worden sind, welches das grössere Übel sei, ist es mit Garantie letzteres. Fragt man Zwangspsychiatrisierte, was schlimmer zu ertragen sei, die Beraubung der Freiheit oder die Zwangsbehandlung, kommt wie aus der Pistole geschossen die Antwort: Die Zwangsbehandlung. Die Betroffenen sprechen entweder von sich aus oder aber jedenfalls auf Befragen offen von Folter.

Wer nun ist legitimiert, die Frage zu entscheiden, ob die Zwangsbehandlungen mit Nervengiften Folter seien – die Täter oder die Opfer?

Klar ist jedenfalls jetzt schon, dass niemand vor „medizinischen Massnahmen“ gefeit ist. Ausnahmslos alle können – „weil es Uns so gefällt“ – kurzerhand entweder vorübergehend oder dauernd als „urteilsunfähig“ deklariert, ergo problemlos zwangsbehandelt und somit gefoltert werden.

Noch perfekter als die Strafjustiz befestigt die Zwangspsychiatrie das Bollwerk der Plutokraten. Wer sich nicht anpasst oder sich ihrer Ordnung verweigert, wird zum Geisteskranken erklärt, in eine Anstalt gesperrt und dort gefoltert.

http://edmund.ch/more/1/11_Das%20Einmaleins%20der%20Herrschaft.html

Dies sind die wirklich kritischen Informationen und die werden natuerlich systematisch zu Tode geschwiegen, also bitte helfen sie mit die Leute zu informieren und verteilen sie diese Links.
http://www.demokratie.ch.vu/
http://edmund.ch/