Zitate aus Karlheinz Deschners „Kriminalgeschichte des Christentums“

Band 1:

Die Defamierung des Kosmos, der Paganen Religion und Kultur (Aristides, Athenagoras, Tatian, Tertullian, Clements U.A.)

Etwa Mitte des 2. Jahrhunderts brandmarkt einer der frühesten Apologeten, Aristides (in einer erst 1889 im Katharinen-Kloster auf dem Sinai entdeckten Apologie) die Vergöttlichung des Wassers, des Feuers, der Winde, der Sonne, nicht zuletzt die Verehrung der Erde – ein Ort für den „kotigen Unflat von Menschen, wilden und zahmen Tieren… die blutige Unreinigkeit Ermordeter“, ein „Leichenbehälter“. Doch trifft der besondere Zorn dieses Christen – wie noch vieler unserer Zeit, die „the obscure and torturous cloak of Egyptian mythological language“ (McKenzie) verspotten – die Ägypter. Denn sie, weil „einfältiger und unvernünftiger als alle Völker der Erde“, haben selbst das Tier geheiligt (wobei religionsgeschichtlich fraglich ist, ob man je Tiere als solche für Götter hielt und nicht nur für deren Erscheinungsformen). Den Kirchenmännern aber schien dies der Skandal schlechthin und jedes Tadels wert. Immer aufs neue entrüsten sie sich über die Anbetung theriomorpher Götter, die Verehrung von Fisch, Taube, Hund, Esel von Rinds- und Widderköpfen, aber auch von Knoblauch und Zwiebeln. „Und nicht merken die Elenden bei all diesen Dingen, dass dieselben nichts (!) sind…“
Das ganze Tierreich – nichts! Die Pflanzenwelt: nichts! Die Lust: nichts! Und die Götterwelt: „Irrwahn“, „gottloses, lächerliches und albernes Gerede“ – „alles Böse, Hässliche und Scheussliche“ herbeiführend: „eine grosse Lasterhaftigkeit“, „langwierige Kriege, grosse Hungersnöte, bittere Gefangenschaft und vollständige Entblössung“, all das bricht wegen des Heidentums, „einzig aus diesem Grunde“, über die Menschen herein.

(…)

Alles, was wirklich schön ist, voller Sinn, die Heiligung der Gestirne, der Sonne, zu der besonders die Perser beteten, die Heiligung der Erde, ihrer Pflanzen, Früchte, des Wassers, das vor allem bei den Ägyptern (lange dort nur das Nilwasser) Verehrung fand, nicht weniger als Erotik und Sexualität, verabscheut dieser Kirchenvater wie schon vor ihm Aristides (S. 192 f) und nach ihm etwa Firmicus Maternus oder Kirchenlehrer Athanasius in seiner „Oratio contra gentes“, worin dieser Bischof nicht nur die Vergöttlichung von Bildern, Menschen, Tieren verteufelt, sondern auch die der Sterne und Elemente, dabei die Grundlage aller paganen Frömmigkeit in nichts anderem sehend als in sexueller Ausschweifung, in Amoral.

(…)

Doch auch Clemens von Alexandrien erkennt in den Verehrungsformen für Sonne, Mond und Sterne, für die Erde mit ihrer Fruchtbarkeit, ihren Freuden, nichts als „Höhepunkte der Torheit“, „Gottesleugnung und Aberglauben“, „die schlüpfrigen und gefährlichen Abwege von der Wahrheit, die den Menschen vom Himmel herabführen und in den Abgrund stürzen lassen“. „Wehe über solche Gottlosigkeit!“ ruft Clemens. „Warum habt ihr den Himmel verlassen und die Erde geehrt?… Habt ihr (denn ich will es noch einmal wiederholen)… die Frömmigkeit auf den Erdboden herabgezogen… Ich bin aber gewohnt, die Erde mit meinen Füssen zu treten, nicht sie anzubeten.“

Die Christenverfolgungen im Spiegel kirchlicher Geschichtsschreibung

Vor allem werden den Heiden nun, kurz nach der letzten Christenverfolgung, eben diese Verfolgungen vorgehalten und sogleich gigantisch übertrieben – bis tief ins 20. Jahrhundert hinein, wo man noch in dessen zweiter Hälfte das Christentum schon vom Ende des 1. Jahrhunderts an „in seinem eigenen Blute waten“ sieht, mit der „ungeheuren Schar heroischer Gestalten“ prahlt, „die, die Strinen mit Martyrerblut gezeichnet, das ganze zweite Jahrhundert durchziehen“; wobei man gerade noch 1956 (!) zugibt, es seien „nicht Millionen“ gewesen (Ziegler). Seriösere Forscher schätzt den die Zahl der christlichen Opfer gelegentlich, nicht unwidersprochen, auf 3000, auf 1500 – in allen drei Jahrhunderten! Wie problematisch diese Zahl sein mag: die Christen erschlugen in Mittelalter und Neuzeit mehr Juden häufig in einem einzigen Jahr, manchmal an einem einzigen Tag!

In diesem Abschnitt wird aufgezeigt wie die Christen völkermorden und dabei immer die Tatsachen verdrehen und die Opfer als blutrünstige Monster hinstellen, die ach so brutal gewesen wären in der Geschichte und so viele Christen umgebracht hätten, dabei war es immer umgekehrt, dass es bei Ausschreitungen gegen Monotheisten beinahe keine Opfer gab während die Monotheisten in der Geschichte geschätzte 2 Milliarden Menschen direkt unter kriegerischen, missionarischen Umständen getötet haben und unzählige Völker dabei für immer aus der Existenz gerottet haben.

Ein Kirchenvater predigt Raub und Mord

„Weder den Sohn befiehlt er zu schonen noch den Bruder, und sogar durch die Glieder der geliebten Gattin stösst er das Racheschwert. Auch den Freund verfolgt er mit erhabner Strenge, und das ganze Volk wird bewaffnet, um die Leiber der Ruchlosen zu zerfleischen“.
Kirchenvater Firmicus Maternus

Der Monotheismus hat sich wie ein Virus in die Familien und Gemeinschaften hereingefressen hat und diese nachhaltig und systematisch zersetzt und zerstört. Es sollte nichts geben, das sich zwischen die Familie stellt und das höher steht als die Beziehung zB. zwischen Ehemann und -frau in der Familie. Das Christentum forderte seit Anbeginn (Firmicus lebte im 4. Jahrhundert) dazu auf alle Familienmitglieder zu denunzieren, was meist die Exekution durch die Behörden zur Folge hat, oder gleich selbst die geliebte Gattin mit dem Rachschwert zu durchstossen. Die Aussage von Firmicus Maternus steht im Kontext von einem Christentum das seit Jahrhunderten systematisch die Familien und Gemeinschaften im eigenen Reich attackiert und unterwandert weil dies nach der Zerstörung der menschlichen Religion und Kultur das einzige ist was noch eine gewisse Stärke und einen Einfluss des Volkes ermöglicht. Die Beichte beispielsweise oder heute der Psychologe ist genau so ein Vorgang wo sich die Priesterklasse Zugang zu den innersten familiären Angelegenheiten verschafft.

Auch verhängte Konstantius schon über das Betreten der Tempel und den „Wahnsinn“ der Opfer, ja, bereits über die Verehrung eines Kultbildes Vermögensentzug und Tod.

 

 

Monotheismus zerstört gezielt die Welt – Teil 5. Zusammenfassung und Schlussfolgerung

Zu Teil 4. Beweise und Indizien für die Prophetie Verschwörung

Fassen wir zusammen

Christentum, Judentum und Islam sind eine internationale Verschwörung mit dem Ziel die Erde zu zerstören oder dermassen alles zu ermorden, vergewaltigen und zerstören, dass Leben für Menschen nicht mehr möglich ist. Sie tun es weil es das Ziel des Pharaos ist möglichst schnell, bevor er entmachtet werden kann, einen anderen Planeten zu kolonialisieren und und dort auch alles auszurotten. Die Lebewesen der Erde werden dazu brutalst und in gigantischstem Ausmass gefoltert und gemordet. Die Beweislage ist total klar, und diese Partei sagt es selbst, gesteht das selbst, dass das ihr Ziel ist und dass sie gezielt so vorgeht.

Die Partei hat jede Naturreligion und jedes Volk der Erde attackiert und den Grossteil der Kulturen für immer ausgelöscht. Diese sind die echten Kulturen der Menschen, die über Jahrtausenden gewachsen sind durch welche die Menschheit gut 200 000 Jahre auf der Erde gelebt hat.

Die selbe Partei, die Rom, London, New York und einige andere Städte niedergebrannt hat, im Vorfeld Voraussagen vom Brand verbreitend, sagt voraus, dass die Welt vernichtet wird und die Lebewesen ausgerottet werden. Wenn doch bewiesen ist, dass diese Partei so vorgeht, dass sie Prophezeiungen von einem Ereignis verbreitet und es dann selbst umsetzt um vom Eintreffen der eigenen Vorhersage zu profitieren, wenn das doch bewiesen ist und wenn diese Partei dann voraussagt, dass die ganze Welt vernichtet wird und alle Lebewesen ermordet, ist ja auch klar wer es dann umsetzt, wer die Schuld trägt und die volle Verantwortung zu tragen hat. Also für die Weltvernichtung… Davon sprechen wir hier. Es muss endlich begonnen werden, dass die wichtigen Informationen ausgesprochen werden. Das ist ja keine Kleinigkeit.

Wir wissen, dass der Vatikan seine eigenen Voraussagen umsetzt, um davon zu profitieren von der Illusion einer erfüllten Voraussage. Er sagt nur voraus was er auch umsetzt. Wir wissen, dass er vorausgesagt hat, dass er die Stadt London niederbrennt und er hat es auch getan, dasselbe bei Rom, der Titanic, New York, Le Pourzin und in einigen anderen Fällen. Das wirklich schlimme und tragische ist eben, dass er jetzt aber voraussagt, dass sie „die Erde vernichten“, so lange alles ausrotten bis die Menschheit nicht mehr auf der Erde leben kann (Apokalypse). Wir wissen auch, dass es geschieht und, dass es umgesetzt wird, es geschieht nur für die Öffentlichkeit etwas verschleiert durch die Unternehmen und Regierungen. Den Zusammenhang, dass der Vatikan und das Judentum / Christentum dahinterstecken und, dass sie aktiv planen und umsetzen liegt auf der Hand. Wir kennen ihr Verhalten in der Geschichte, es ist nicht von der Hand zu weisen. Man muss ja nur eins und eins zusammenzählen, die Partei hat das in der Geschichte immer so gemacht, also wird, wenn es gerade jetzt geschieht auch diese Partei sein. Es lässt sich auch einfach nachweisen.

Es ist die logische Konsequenz, dass die Monotheisten ihre wichtigste Prophezeiung vom Ende der Welt wahrmachen wollen. Das Selbe haben sie die letzten 500 Jahre gemacht, und dies ist ihre wichtigste Prophezeiung. Seit Jahrhunderten hämmern sie sie in unsere Schädel. Somit ist es logisch, dass sie es auch umsetzen wollen und damit tatsächlich beabsichtigen den Planeten bis in exakt 1780 Jahren unbewohnbar zu machen.

Das Weltende wurde von Nostradamus auf das Jahr 3797 unserer Zeitrechnung festgelegt.

Focus.de

Wir stehen etwa in der Mitte ab der Entstehung dieses Texts gennant Johannes Offenbarung und man kann sagen die Erde ist halb zerstört. Die Wälder sind weltweit fast genau zu 50% gerodet. Die wenigsten Länder haben noch mehr als 50% ihrer ursprünglichen Waldflächen. Deutschland ca. 35%. Diese Entwicklungen müssen umgehend umgekehrt werden und es muss sichergestellt werden, dass die Ökosysteme nachhaltig und langfristig geschützt sind. Die Verschwörung muss komplett zerstört werden und diese naturverachtenden Religionen und ihre Prophetie müssen für immer vergessen werden. Es ist einfach nur beängstigend, wenn die monotheistischen Nostradamus Interpreten verlauten lassen, dass nach Nostradamus alles Leben auf der Erde bis im Jahr 3797 vollkommen ausgerottet wird. Nach der Prophezeiung des grossen katholischen „Ökosystem-Umwandlungs-Pioniers“. Ausgelöscht für immer, die Christen gewonnen, alle Lebewesen der Erde ausgerottet.

450px-1000-jährige_Eiche_Bad_Blumau

1780 Jahre, das ist in etwa so lange wie dieser Baum alt ist.

DANN SOLLTE MAN SCHON SEHR HELLHÖRIG WERDEN, DENN BIS DAHIN SIND NUR NOCH 1780 JAHRE UND VIELLEICHT SOLL DAS JA ALLES NOCH ETWAS LÄNGER DAUERN HIER, WENN MAN BEDENKT WIE VIELE MILLIONEN JAHRE DIE VÖGEL / DINOSAURIER DEN PLANETEN SCHON BEWOHNEN UND WEGEN DER MONOTHEISTEN SOLL DAS JETZT IN WENIGEN JAHRHUNDERTEN EINFACH ALLES AUS SEIN… ERBÄRMLICH UND TRAURIG. DIESE ENTWICKLUNG MUSS UNTER ALLEN UMSTÄNDEN UMGEDREHT WERDEN.

Schlussfolgerung

Die Zerstörung der Erde muss unter allen Umständen gestoppt werden. Diese monotheistischen Religionen, ihre Sekten, Orden, Geheimdienste und -gesellschaften, Institutionen und Organisationen müssen für immer zerstört werden. Anders ist Leben in Einklang mit der Erde nicht möglich. Die Pläne der monotheistischen Elite müssen komplett umgekehrt werden, die Prophetien vernichtet und die Erinnerung daran vergessen.

Das Problem ist, dass diese Prophetie tief im Christentum und Judentum verankert ist und damit jeder Christ und Jude Träger und Verbreiter nicht nur der Propaganda und Wertvorstellungen sondern eben auch der Vorhersehungen und Prophetien. Deswegen müssen diese Religionen komplett ausgelöscht werden. Die Erinnerung an sie und alles was damit in Verbindung steht muss vollständig ausgelöscht werden. Die moderne Technologie, die mit Überbevölkerung, Umwelterschmutzung und -zerstörung diese Misere erst möglich gemacht hat muss mit besonderer Sorgfalt vernichtet werden. Es kann nur zur Zerstörung des Ökosystems beitragen sollte an der Technisierung festgehalten werden. Die Kombination aus monotheistischen Menschen und moderner Technologie ist viel zu gefährlich. Die schnellste, ganzheitlichste und sicherste Lösung für die Probleme ist die komplette Entfernung moderner Technologie und naturverachtender Doktrinen und Dezentralisierung zu Stammesgesellschaft. Eine Umwandlung der Technologie zu einer umweltfreundlichen ist absolut illusorisch und dieser Prozess würde ohne jeden Zweifel korrumpiert werden. Die monotheistischen Religionen können nicht verhindern, dass das Ökosystem zerstört wird, sie sind die Ursache und tragen nur dazu bei. Sie haben uns durch ihre Unausgeglichenheit erst in die Situation gebracht. Es müssen erst einmal gesunde Geisteshaltungen zurückkehren und das kann nur dadurch geschehen in dem die Ursachen für die Korruption der Menschen entfernt werden. Monotheismus und Zivilisation müssen zerstört werden. Dies ist der einzige Weg wie wieder eine Balance hergestellt werden kann, die die Erde so dringend braucht. Die Lebewesen der Erde brauchen dringender denn je wieder Stammesgesellschaft!

Beweiskette „Weltverschwörung will das Ökosystem zerstören / Die Mutter aller Verschwörungen / Weltuntergangsreligion rottet den Planeten aus“ https://echterevolution.wordpress.com/

Der Text „Stammesgesellschaft“ erklärt eine Lebensweise, durch die antidemokratisches Verhalten und Verschwörung verunmöglicht wird. https://echterevolution.wordpress.com/die-stammesgesellschaft-losung-fur-unsere-probleme/judgementg2

Wir wissen was falsche Moral ist, aber was ist echte Moral

Dass alle Lebewesen gleichgestellt sind. Das Bewusstsein, dass man selbst auch in jedem anderen Körper hätte geboren sein können, als Fliege oder Pflanze oder Wal, und, dass man von da ausgehend die gesamte Moral und Vorgehensweise aufbaut.

Dass das oberste Ziel ist allen Lebewesen ein schönes Leben zu ermöglichen und nur dann ihre Körper als Materie zu verwenden, wenn sie es freiwillig abgeben oder ohne Einwirking von uns gestorben sind. Dass in der gleichen Weise auch spirituell und geistig verfahren wird und dass die Existenz aller Wesen respektiert und angereichert wird.

Hört auf naiv, feig und dumm zu sein, die Christenjuden Elite wird euch vernichten.

Wie sie es mit jedem Lebewesen machen seit 2000 Jahren. Es wird euch nicht helfen euch dumm zu stellen. Die einzige Lösung für alle die Probleme der Vernichtung der europäischen Länder und Völker und allen Lebens hier durch Papsttum und Regierung ist die echte Religion dieser Völker, die seit 2000 Jahren von diesen Christen und Juden mit brutalster Gewalt wie Psychiatrie und Scheiterhaufen unterdrückt wird. Die haben alle ‚Religion‘, die aus der Wüste, sie haben in der Wüste wo sie her kommen die kleinen Kamelficker bereits alles ausgerottet, jetzt tun sei es hier weil es bei ihnen nichts mehr anderes als Sand zu fressen und ihr kleinen Feiglinge tut nicht das geringste dagegen, weil sie eure Religion nicht erlauben. Ehrlos und morallos seid ihr. Das einzige was sie euch erlauben ist ihr System der Kinderfickerei da und das Arschlochtum. Und ihr unterstützt noch die Kinderfickerei obwohl ganz klar ist was das einzige ist was diese Welt und diese „Völker“ und die Lebewesen retten kann. Hört auf Unsinn zu labern die ganze Zeit und beginnt verdammt nochmal den Tatsachen in die Augen zu sehen.

Echte Religion: Einziger Weg wie die Natur gerettet werden kann

Die Rettung der Natur kann nur über Religion geschehen. Deswegen muss den Leuten klar gemacht werden, dass es sich beim Judentum und Christentum um gefälschte Religionen handelt deren Ziel die Weltvernichtung ist (Apokalypse, Endzeit). So lange erlaubt wird, dass diese Vernichtungsmodelle die Menschen von klein auf erziehen wird es weitergehen wie gehabt und nicht das geringste wird gegen die Massenvernichtung unternommen. Da Christentum und Judentum die wirkliche Religion, die wir brauchen für die Rettung, vernichtet haben müssen wir Ersatz finden und so schnell wie möglich in der Masse verbreiten. Die Regierungen sind alle christlich/jüdisch und ihre Systeme der Besteuerung und der Technologie und des freien Marktes müssen vollständig überwunden werden. Es muss zurückgekehrt werden zu der gesamten Lebensweise und allem das vor dem Christentum und der Zivilisation geherrscht hat. Tauschhandel, Bevölkerungskontrolle durch Menschenopfer,  Naturreligion, echte Gemeinschaften, gute Lebensweise in der Natur.

Hört auf naiv zu sein. Religion muss wiederhergestellt werden.

Die Religionsimitationen des Judentums mit dem einzigen Ziel Lebewesen auszurotten müssen vollständig vernichtet werden. Ernsthafte Spiritualität und Religion sind die einzige Chance für ein Überleben des Lebens und der Menschheit. Dies ist der einzige Grund wieso sie dermassen von den Monotheisten attackiert werden. Hört auf feige und naiv zu tun was Regierungen und Monotheisten von euch erwareten. Wenn ihr nicht wehrhaft seid und mit äusserste Gewalt gegen sie vorgeht, werden sie euch überrollen. Das ist was jetzt gerade tun. Die Monotheisten, Regierungen usw gehen mit äusserster Gewalt gegen die Lebewesen vor und Terror und Gewalt ist die einzige Sprache sie verstehen. Wenn ihr nicht wehrhaft seid und euch zusammen tut und Wege findet wie ihr euch rächen könnt werden sie fortfahren so lange bis es kein wirkliches Leben mehr gibt. Ihr seid die Menschheit und einzige Chance für ein Überleben, sie sind keine Menschen, bereits alles Klone, Tote ohne Seele und ohne Gewissen.

Die 2000 Jahre Regentschaft der org. Kriminalität und die zerstörte Welt

Der Brand von Alexandria

Der Brand von Alexandria

Die Regentschaft des Christentums ist die Regentschaft der organisierten Kriminalität. Die Christen und Juden haben in nur 2000 Jahren die Hälfte der Spezies der Erde ausgerottet.

In nur 2000 Jahren der abscheulichen Terrorherrschaft der Christen und Juden seit ihrem Putsch, den Bränden von Rom und Alexandria, haben sie die Hälfte der Lebewesen der Erde für immer ausgerottet. Durch was sie „Klimawandel“ nennen, also die systematische sprichwörtliche Verwüstung der Erde, beabsichtigen sie die ganze Erde innerhalb weniger Jahrhunderte in eine Wüste zu verwandeln. Sie tun das absichtlich, bei vollem Bewusstsein, gezielt und lange im voraus geplant. Jeden Tag der nichts dagegen getan wird und glauben sie mir es wird nicht das geringste getan, der Kommunismus ist eine elende Fälschung der jüdischen Führung, sterben 75 Spezies aus.